verpackungen
  
  • 1
  • |
  • 2

Packpapier

Packpapier

PACKPAPIER AUF ROLLE/IN BOXEN

Bei Packpapier bzw. Verpackungspapier ist die Belastbarkeit entscheidend. Natronkraft ist die extrastarke Packpapiersorte, an die auch höhere Anforderungen gestellt werden dürfen. Bei Moplast erhalten Sie dieses robuste Packpapier auf Rollen oder in der Box, in verschiedenen Breiten für Ihre Applikationen - selbstverständlich assortierbar.

Umweltfreundliches Packpapier

Papier herstellen und dabei auf die Umweltverträglichkeit achten ist für Moplast kein Widerspruch. Ob Rolle oder Box: Jede Sorte Packpapier kann problemlos recycliert werden. Somit gehen wir auch hier mit gutem Beispiel voran. Achten Sie auch beim Verpackungspapier auf eine einwandfreie Umweltbilanz - bei den sehr attraktiven Moplast-Konditionen lohnt sich dies auch finanziell!

PACKPAPIER BRAUN NATRONKRAFT

Widerstandsfähiges Packpapier - holzfrei, gestreift, einseitig glatt; auf Rolle oder in der Box verpackt. Die Zuschnitte sind plano oder gefalzt; das Verpackungspapier wird in Paketen/Boxen zu 25 kg geliefert.

Preis pro 100 kg, exkl. MWST, assortierbar
Art.-Nr. Rollenb.
in cm
Verpackung gm² Gewicht kg
1 Rolle /
1'000 Stk.
ab
25 kg
ab
50 kg
ab
100 kg
ab
250 kg
ab
500 kg
648014 75x100 plano 80 60 749.70 547.30 404.85 344.85 314.85
648016* 100x150 plano 80 120 749.70 547.30 404.85 344.85 314.85
648017 100 Packrollen 80 63 633.60 462.50 342.15 291.45 266.10CHF
648018 120 Packrollen 80 63
648019 150 Packrollen 80 63
648020 50 App.-rollen 80 12 773.90CHF 564.95 417.90 356.00 325.05
648021 60 App.-rollen 80 14
648022 75 App.-rollen 80 18

*Lieferzeit: 2 Wochen

Fortsetzung nächste Seite



Passende Produkte

INFOBOX

Packpapier

Das robuste Packpapier, das zum Schutz von Waren aller Art verwendet wird, stellt man in der Regel aus Holzfasern und Kleister her. Es gibt jedoch auch umweltfreundlichere Varianten, bei deren Herstellung die Nutzung des üblichen Kiefern- und Fichtenholzes vermieden wird. Bei der klassischen Produktion werden die bis zu 4 mm langen Holzfasern mit Sulfatzellstoff vermischt. Durch den Zellstoff kommt das Verpackungspapier zu seiner Robustheit, das Lignin des Holzes sorgt für die braune Farbe des Papiers. Je nach Anforderungen, die an das Packpapier gestellt werden, wie beispielsweise Dampf-, Reiss- oder Aromadichtigkeit, variiert man die Zusammensetzung des Papiers.

Packpapier: zahlreiche Sorten

Neben Natronpapier gehören beispielsweise auch Wellpappe oder Packkrepp zur Gruppe der Packpapiere. Den Packkrepp zeichnet eine sehr hohe Dehnfähigkeit aus - unförmige Gegenstände können daher sehr gut damit verpackt werden. Seidenpapier zählt ebenfalls zu den Packpapieren, zeichnet sich unter anderem durch seine Flexibilität aus und ist sehr dünn. Für spezielle Anforderungen wird beispielsweise chlor-, holz- oder säurefreies Seidenpapier gefertigt. Nicht staubendes Seidenpapier eignet sich unter anderem zum Verpacken von Blumen und Textilien, wird aber auch als Polstermaterial beim Warenversand verwendet.

Im professionellen Einsatz kommen horizontale oder vertikale Abrollgeräte zum Einsatz, in welche man die Packpapierrolle einsetzt. Schneideaggregate mit Messerkassetten ermöglichen das exakte Abtrennen der benötigten Papiermenge.